Tamiya TA02 Tuned

Auf dieser Seite findest du technische Daten und Bilder zu meinem Tamiya TA02 Tuned. Zur besseren Unterscheidung von meinem TA02 Rookie bezeichne ich dieses Fahrzeug als "Tuned", da ein Großteil der ursprünglichen Teile aus dem Bausatz inzwischen durch bessere Technik ausgetauscht wurde.


TA02 Tuned Daten
Hersteller: Tamiya
Modell: TA02 Chassis, 1:10
Materialwert: rund 700 Euro
Kaufgrund: Basteleien und RC Modelle haben mich schon immer fasziniert, sodass irgendwann einfach ein eigener Rennwagen her musste. Mit planerischer Hilfe von meinem Vater und meinem Onkel, sowie dem entsprechenden Kleingeld habe ich mir dann meinen ersten Tamiya TA02 gekauft. Nach und nach wurde dieser immer weiter aufgerüstet und ist nun zu einem Fahrzeug geworden, in dem kaum noch etwas so ist, wie es im Bausatz war.
Karosserie:
  • Dodge Viper RT 10 Coupé
  • BMW 318i STW
  • ∧ Zurück zum Seitenanfang


    TA02 Tuned Technik
    RC Anlage:
  • Robbe Futaba Megatech AM
  • Pistolengriff
  • Zwei-Kanal Anlage
  • Frequenzbereich 40 MHz
  • Kanal 51
  • Antriebsart: Elektromotor, Allradantrieb
    Motor:
  • HPI Challenge 17T, LRP
  • Wicklung: 17 x 2 Windungen
  • 31.000 Umdrehungen/Minute
  • 185 Watt Leistung
  • 81% Wirkungsgrad
  • Untersetzungsempfehlung: 6,0:1
  • aktuelle Untersetzung: 8,59:1
  • Modul 0,6 Stahlritzel, 21 Zähne, Carson
  • LRP P-Kohlen
  • Fahrtenregler:
  • elektronischer Regler, LRP
  • IPC Super Sport Digital
  • 12-36 Windungen
  • EMK Bremse
  • ohne Rückwärtsregelung
  • digital programmierbar
  • Lenkservo:
  • hitec HS-625 MG
  • Stellmoment 4,8/6,0 Volt: 5,5/6,8 kg
  • Stellzeit 4,8/6,0 Volt für 60: 0,16/0,13 Sekunden
  • Abmessungen: 40 x 20 x 38 mm
  • Gewicht: 55 g
  • Bereifung:
  • Hohlkammer-Slicks mit weißen Felgen (Straße) und Tamiya Reifeneinlagen (vorne: grau-schwarz, hart; hinten: blau, weich)
  • Moosgummireifen mit weißen Felgen (Straße)
  • Dämpfer: Öldruckstoßdämpfer, Tamiya Standard
    Umbauten/Tuning:
  • Karosserie aus Bausatz durch Dodge Viper RT 10 Coupé ersetzt
  • Kugellagersatz eingebaut
  • Tamiya Reifeneinlagen
  • Reifen zwecks besserer Kraftübertragung mit Felgen verklebt
  • Moosgummireifen (vorne schmal, hinten breit)
  • gehärtete Antriebswelle von Tamiya eingebaut
  • Robbe Lenkservo durch besseres hitec Servo ersetzt
  • Servo Saver installiert
  • mechanischen Regler durch elektronischen LRP IPC Super Sport Digital ersetzt
  • Plastik Stoßfänger durch Tamiya Urethan Stoßfänger ersetzt
  • Mitnehmer aus Metall installiert
  • Carson Stahl Ritzel eingebaut
  • Mabuchi 540er Motor durch HPI Challenge 17T LRP ersetzt
  • Kommentar: Im Laufe der Zeit habe ich immer mehr Geld in dieses Modell investiert und es ständig aufgerüstet. Das Tamiya TA02 ist zwar eher ein Einsteigerchassis, aber da nahezu die gesamte Technik ausgewechselt ist, macht sich dies kaum noch bemerkbar. Zudem ist eine geschlossene Plastikwanne als Chassis nicht schlecht, wenn man wie ich bevorzugt draußen fährt.
    ∧ Zurück zum Seitenanfang


    TA02 Tuned Bilder
    TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned
    TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned
    TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned
    TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned
    TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned
    TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned
    TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned TA02 Tuned
    Bitte die Bilder anklicken, um eine vergrößerte Version mit Beschreibung zu erhalten.
    ∧ Zurück zum Seitenanfang


    Seite optimiert für 1024 x 768 Pixel bei 16-Bit (High Color)
    (c) 2004: Sascha Seidel (webmaster@SaschaSeidel.de)
    Zurück zur Hauptseite: http://www.SaschaSeidel.de