Eigene Programme

Auf dieser Seite findest du einige Programme von NetPanther Tech, die ich selbst entwickelt habe. Bei vielen Anwendungen handelt es sich nur um kleinere Tools, bei anderen um größere Anwendungen, die teilweise schon in Computerzeitschriften veröffentlicht wurden. Bei allgemeinen Fragen zu den Programmen kannst du dich an programmierung@SaschaSeidel.de wenden.


NetPanther Tech Anwendungen

- CD Control QE
- CD Control QE Eng
- PasswortFinder
- Pizzatimer XP
- PizzaTimer Erweiterung für Opera
- NaSTex (Not a Simple TextEditor)
- Brainfuck Express - Virtual Turing Machine
- VisuSort Framework
- NetPanther's X-Mas Revenge
- Black & White
- Byte2Bit
- ColorSelector
- ColorPicker
- NoteIt
- HTTrack AdGen
- Universal List Generator
- Shutdown Timer

>>> Bei Fragen oder Problemen bitte ins Forum posten. <<<


CD Control QE
Version 1.0.1.12
Dank der "One Click"-Technologie bietet die Quick Edition von CD Control einen einfachen Umgang mit dem CD Rom Laufwerk. Ein komfortabler Klick auf das TrayIcon lässt das CD Rom Laufwerk auf- und zufahren.

Dieses Programm ist Freeware und darf weitergegeben werden, solange alle Daten unverändert beigelegt werden.

CD Control QE wurde ins Softwareverzeichnis der Computerzeitschrift c't aufgenommen und von der Community der TV Sendung NBC Giga zum "Tool of the Day" gewält. Aber macht euch doch bitte auch ein eigenes Bild von dieser Anwendung.

Funktionen:
  • schnelles Laufwerksöffnen/-schließen dank der "One Click"-Technologie
  • Unterstützung von mehreren CD Laufwerken (selektiv)
  • lauffähig auf Windows 98, 98 SE, ME, 2000 und XP
  • lauffähig mit Schubladenlaufwerken, SlotIn Laufwerken und Laufwerken, die per Software das Schubfach entsichern können
  • XP Style unter allen Windowssystemen simuliert
  • programmseitiges Eintragen in den Autostart (auf Wunsch des Benutzers)
  • schnelle Laufwerksauswahl über Submenü
  • platzsparendes TrayIcon
  • ausführliche Dokumentation liegt bei


  • Veröffentlichungsdatum: 19.01.2003
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 3)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    CD Control QE
    Version 1.0.1.12 Eng
    The Quick Edition of CD Control utilizes "One Click"-Technology that offers an easy way to interact with your CD drive. A single click on the TrayIcon makes CD Control QE open/close your CD drive.

    This tool is freeware and may be redistributed, as long as all files are included and remain unchanged. Feedback by E-Mail is always welcome.

    Features:
  • full translation to English language
  • "One Click"-Technology allows easy handling of your CD drive
  • various CD drive types are supported (CD-R, CD-RW, DVD, DVD/CD-RW; normal drives, SlotIn,...)
  • support of Windows 98, 98 SE, ME, 2000 and XP
  • XP style simulation on ALL Windows versions
  • autostart feature
  • quick selection of drive by submenu
  • space saving TrayIcon
  • short documentation is included


  • Release date: 26.12.2003
    Download file (Total Downloads: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    PasswortFinder
    Version 1.0
    Mit Hilfe des PasswortFinder lassen sich mit Sternchen (*) verschleierte Passwortfelder in Programmen entschlüsseln.

    Das Tool funktioniert jedoch leider nicht mit allen gängigen Passwortfeldern. Unter anderem wurde es jedoch mit Outlook Express und ähnlichem erfolgreich getestet. Wenn du möchtest, kannst du mir gerne eine Liste von Programmen zusenden, mit denen das Tool bei dir (nicht) funktioniert hat.

    Der PasswortFinder dient nicht zum Ausspähen fremder Passwörter, sondern soll dazu genutzt werden, um vergessene, aber noch vorhandene Passworte wieder zu finden.

    Feedback und oben genannte Listen sind immer willkommen: programmierung@SaschaSeidel.de

    Kompatibilitätsliste:

    funktioniert: Access 2000, Access 2002, Access 97, Aol Messanger 4, Exel 2000, Exel 2002, Exel 97, FileZilla 2.1.7, LeechFTP, Miranda 0.8.x, MSN Messenger 6.2, MySQL-Front, Outlook 2000, Outlook 2002, Outlook 2007, Outlook 97, Outlook Express 5, PicturePublisher 2000, PicturePublisher 2002, PicturePublisher 97, Powerpoint 2000, Powerpoint 2002, Powerpoint 97, PSFtp Free, Visual Studio 6 - Kennwortmaske für Textfelder, Windows DFÜ Verbindungsdialog, Word 2000, Word 2002, Word 97

    funktioniert nicht: ICQ 5.1, Internet Explorer 6, Mozilla Firefox 0.8, Mozilla Thunderbird 0.4, MSN Explorer, NetObjects Fusion 8.0, Novell Client 4.8, Proxy Internet Explorer 6 mit SP1, Trillian 0.74, WinRar 2.90 (Deutsch) und 3.11, WS_FTP

    An dieser Stelle auch ein Dankeschön an alle Einsender von Listen.

    Veröffentlichungsdatum: 06.03.2003
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 5)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    Pizzatimer XP
    Version 1.2.4.4
    Zeiten verbrannter Pizzen gehören mit dem Pizzatimer XP endgültig der Vergangenheit an.

    Backzeit einstellen, starten und der Pizzatimer XP informiert dich nach Ablauf der Zeit.

    Der Pizzatimer XP ist eine Überarbeitung des Pizzatimer 2k1 und beinhaltet auch unter Windows 98 ein ansprechendes Interface im Windows XP Stil.

    Das Tool ist besonders für die Leute geeignet, die während ihrer Arbeit am Computer die Pizza im Ofen vergessen.

    Feedback ist immer willkommen: programmierung@SaschaSeidel.de

    Veröffentlichungsdatum: 17.03.2003
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    PizzaTimer Erweiterung für Opera
    Version 1.0.8
    Fast 10 Jahre nach der Erstveröffentlichung feiert der Pizzatimer sein Revival als Erweiterung für den Webbrowser Opera. Wie schon die Windows Anwendung, bietet nun auch der PizzaTimer Ext einen einfachen Kurzzeitmesser. Nach dem Ablauf einer zuvor definierten Zeit erinnert die Erweiterung den Benutzer mit einem Alarmton an die Pizza im Ofen, den brühenden Tee oder die Kinder, die von der Schule abgeholt werden möchten.

    Der PizzaTimer Ext integriert sich nahtlos in den Opera Webbrowser und läuft im Hintergrund während man arbeitet. Ein kleiner Button in der Werkzeugleiste gibt Zugriff auf das Programm und zeigt die verbleibende Zeit in Minuten an.

    Zum Betrieb wird Opera 11 oder neuer benötigt. Die Erweiterung ist mehrsprachig und passt sich automatisch der Oberfläche des Browsers an. Folgende Lokalisierungen existieren derzeit: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch und Russisch. Weitere Übersetzungen sind willkommen.

    Bei Interesse einfach melden: programmierung@SaschaSeidel.de

    Veröffentlichungsdatum: 18.11.2013
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    NaSTex
    Version 2.4.3.18
    Hinter dem Namen NaSTex verbirgt sich die Anwendung "Not a Simple TextEditor", was das Tool sofort treffend beschreibt. Häufig habe ich mich über Microsofts Notepad aufgeregt, da es wichtige und mitunter essentielle Funktionen nicht bieten konnte.

    Da ich ohnehin nichts Besseres zu tun hatte, begann ich unmittelbar mit der Entwicklung eines eigenen Editors, der entsprechende Erweiterungen enthielt. Um die Anwendung auch anderen Interessenten zugängig zu machen, soll sie nun hier als Download angeboten werden. Feedback und Ideen der Benutzer sind immer willkommen. - Davon lebt NaSTex.

    Inzwischen wurde NaSTex in die Softwareverzeichnisse zahlreicher Websites aufgenommen, von Computer Magazinen (c't, chip, NT Experts Magazin,...) auf Heft CDs veröffentlicht und mehrfach von der Community der TV Sendung NBC Giga zum "Tool of the Day" gewält. Dennoch möchte ich euch bitten, euch einfach selbst ein Bild zu machen.

    Funktionen, die ich gegenüber dem Windows Notepad hinzugefügt habe:
  • Shortcut für neue Datei
  • Shortcut zum Öffnen
  • Shortcut zum Speichern
  • Shortcut zum Drucken
  • erweiterte Druckeroptionen
  • Shortcut um alles zu markieren
  • Shortcut um alles zu löschen
  • Trennung von "Datum/Uhrzeit einfügen"
  • "Suchen und Ersetzen"-Funktion
  • Anzeige von Datum/Uhrzeit
  • Zeichenzähler
  • Wortzähler
  • Speichern aller Einstellungen beim Beenden
  • Laden der Einstellungen beim Starten
  • keine Seitenmarkierungen auf Ausdrucken
  • erweiterte Filter beim Öffnen/Speichern
  • Spezialisierung auf Suffixe der Programmiererwelt
  • Toolbar mit wichtigsten Funktionen
  • Anzeige "aktuelle Zeile"
  • "Gehe zu Zeile..."-Funktion
  • Anzeige "aktuelle Spalte"
  • "Gehe zu Spalte..."-Funktion
  • Sicherheitshinweise abschaltbar
  • Funktionen "Datentyp mit NaSTex verknüpfen"
  • Standardverzeichnis für Öffnen- und Speichern-Dialog kann definiert werden


  • Beachtet bitte die ReadMe, sie beinhaltet noch einige wichtige Hinweise. Eure Meinung, Kritik oder Ideen könnt ihr wie immer an programmierung@SaschaSeidel.de senden.

    Darüber hinaus bin ich derzeit mit der Entwicklung des kommenden Major Release 3.0 beschäftigt, das rund 30 weitere Bugfixes und Zusatzfunktionen (Automatisch Speichern, Dateihistory, Short Cut Funktionen, Online Update, bessere Systemintegration, überarbeitetes Hilfesystem,...) enthalten wird.

    Veröffentlichungsdatum: 14.09.2003
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    Brainfuck Express - Virtual Turing Machine
    Version 1.0.1.1
    Bei Brainfuck Express handelt es sich um eine komplette Entwicklungsumgebung für die 1993 vom Schweizer Urban Mueller entwickelte Programmiersprache Brainfuck.

    Die sogenannte Turing Maschine hatte ihren Ursprung im Jahr 1936, als sie im Verlauf des Zweiten Weltkrieges dazu diente, den Enigma Verschlüsslungscode zu knacken. Das Prinzip eben dieser Maschine findet mit Brainfuck eine virtuelle Umsetzung. Eine ausführliche Erläuterung dieser mehr als spannenden historischen Hintergründe liegt dem Download bei.

    Die Entwicklungsumgebung hat folgenden Umfang:
  • Editor für Quellcodes
  • eigener Compiler zum Erzeugen von *.com Dateien
  • Debugger zur Prüfung auf fehlerhafte Codekonstrukte
  • Übersetzungsfunktion "Text zu Brainfuck Code" für optimierte Einzelzeichen
  • Übersetzungsfunktion "Text zu Brainfuck Code" für optimierte Zeichenketten
  • wichtige Funktionen mit Shortcuts versehen, sodass Quellcodes in der Geschwindigkeit normaler Texte geschrieben werden können
  • Einstellungen der Entwicklungsumgebung werden gespeichert und bei Neustart wieder geladen
  • einige Beispielprogramme
  • umfangreiche Hilfsmittel (Dokumentation, Tutorials, Erklärungen, historischer Hintergrund, ASCII Tabelle,...)


  • Beachtet bitte auch die beiliegende Dokumentation, sie beinhaltet wichtige Hinweise. Wenn ihr noch Ideen, Vorschläge oder Hinweise habt, einen Fehler findet oder Lob und Kritik loswerden möchtet, erreicht ihr mich wie immer unter programmierung@SaschaSeidel.de.

    Veröffentlichungsdatum: 13.06.2003
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    VisuSort Framework
    Version 1.0.2.2
    Bei VisuSort Framework handelt es sich um eine Anwendung zur Visualisierung von Sortieralgorithmen. Das Programm soll durch grafische Darstellung die Arbeitsweise verschiedener Verfahren verdeutlichen und deren Verständnis fördern.

    Je drei Algorithmen können ausgewählt und parallel in je einem eigenen Thread ausgeführt werden. Implementiert sind derzeit Bubble Sort, Insertion Sort, Selection Sort, Merge Sort, Heap Sort und Quick Sort. In der beiliegenden Dokumentation sind außerdem weitere Erklärungen und einige wichtige Hinweise zu finden.

    Wenn euch mein Programm helfen konnte, würde ich mich über einen Eintrag im Gästebuch freuen. Bei Fragen oder allgemeinem Feedback bin ich über das Forum oder per E-Mail an programmierung@SaschaSeidel.de zu erreichen.

    Veröffentlichungsdatum: 24.02.2006
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    NetPanther's X-Mas Revenge
    Version 1.2.2.4
    Diesen 2D Shooter habe ich für den Weihnachts Wettbewerb von Planet-Quellcodes.de programmiert, dessen Aufgabe in der Entwicklung eines Anti X-Mas Games bestand.

    Der Spieler steuert NetPanther und muss ihm dabei helfen, gegen den kommerziellen Santa Claus und dessen Schergen zu kämpfen, damit die Menschen auf der Erde das Weihnachtsfest wieder in urspünglicher Besinnlichkeit verbringen können.

    Das Spiel enthält verschiedene Gimmicks und etwa 15 Cheats, also schön Dokumentation lesen, Augen auf im Programm und vielleicht mal ein Blick ins Forum werfen, ob sich nicht irgendwo die Cheats finden lassen. ;-) Feedback ist per E-Mail an programmierung@SaschaSeidel.de immer willkommen.

    Veröffentlichungsdatum: 30.12.2004
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    Black & White
    Version 1.0.1.1
    Bei Black & White handelt es sich um ein kleines Logikspiel, das ich aus Langeweile an einem regnerischen Samstag-Nachmittag programmiert hatte. Ziel ist es, eine Fläche aus 3 x 3 Feldern in ein und der selben Farbe einzufärben. Der Klick auf das Spielfeld beeinflusst allerdings alle angrenzenden Bereiche.

    Dennoch ist das Spiel aus jeder Position heraus lösbar. Man sollte allerdings versuchen, die Zahl der Klicks, die das Programm automatisch zählt, so gering wie möglich zu halten. Aber probiert es doch einfach selber aus. Kommentare sind per E-Mail an programmierung@SaschaSeidel.de immer willkommen.

    Veröffentlichungsdatum: 12.11.2005
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 3)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    Byte2Bit
    Version 1.2.1.2
    Bei Byte2Bit handelt es sich um ein winziges Tool, um das Umrechnen von Dateigrößen zu vereinfachen.

    Stellenweise zeigt Windows Dateigrößen wie etwa 469.983.232 Byte an, die wahrlich unkomfortabel sind. Byte2Bit kann diese nun mit dem Faktor 1024 (oder bei Bit 8) entsprechend automatisch umrechnen.

    Dies ist etwa dann hilfreich, wenn man kleinere Downloads anbieten und eine anschauliche Dateigröße auf die Seite schreiben möchte. Auch Traffic Analyse Scripte wie Modlogan und Webalyzer zeigen das Transfervolumen oftmals in schlecht nachvollziehbaren Einheiten an.

    Es sind Umrechnung innerhalb folgender Einheiten möglich: Bit, Byte, Kilobyte, Megabyte, Gigabyte und Terabyte.

    Veröffentlichungsdatum: 26.12.2003
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    ColorSelector
    Version 1.0.1.7
    Der ColorSelector ist ein kleines Werkzeug für Webentwickler und Programmierer, mit dem diese stufenlos RGB-Farbwerte mischen können.

    Die Ausgabe erfolgt visuell auf einem Farbfeld, sowie als Hex- und HTML-Farbcode, der dann direkt in den Code der eigenen Website oder Anwendung kopiert werden kann.

    Veröffentlichungsdatum: 18.03.2004
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    ColorPicker
    Version 1.0.1.1
    Der ColorPicker ist ein weiteres kleines Werkzeug, das ich ursprünglich nur für den Hausgebrauch entwickelt hatte. Da mich jedoch mehrere Leute im Internet darauf angesprochen hatten, biete ich es hier jetzt auch zum Download an.

    Die Anwendung kann systemweit die Farben auslesen, die sich jeweils unter dem Mauszeiger befinden. Die aktuelle Auswahl wird dann als Farbe und als HTML-Farbcode angezeigt, sodass man sie einfach zur eigenen Verwendung kopieren kann. - Besonders nützlich, wenn man mal eine Grafik, eine Website oder ein Programm hat, aus dem man eine Farbe auslesen möchte.

    Veröffentlichungsdatum: 26.10.2004
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    NoteIt
    Version 2.2.1.4
    Bei NoteIt handelt es sich um einen digitalen Notizblock für den Desktop des Computers. Plötzliche Einfälle, Einkaufszettel oder Notizen bei Telefonaten lassen sich damit komfortabel schriftlich festhalten und ausdrucken.

    Der Code des Major Release 2.0 wurde von Grund auf neu programmiert, um heutigen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Es handelt sich folglich um ein Remake des alten SuperSoftWare Klassikers.

    Funktionen:
  • automatisches Speichern der Notizen beim Beenden
  • automatisches Laden der Notizen beim Starten
  • komfortables Ausdrucken von Notizen im Handformat
  • moderner XP Style wird auf allen Windowssystemen simuliert
  • Fensterposition und -zustand werden gespeichert
  • zahlreiche Funktionen im PopUp Menü
  • Anwendung in TrayIcon minimierbar
  • Speicherverbrauch durch Optimierung um 50% reduziert


  • Veröffentlichungsdatum: 15.07.2004
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 3)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    HTTrack AdGen
    Version 1.0.2.1
    Bei HTTrack AdGen handelt es sich um ein kleines Werkzeug, mit dem man Adresslisten für den bekannten Website Copier HTTrack erstellen kann. Das Programm kann fortlaufend nummerierte Adressen generieren und eignet sich beispielsweise zum Herunterladen von Bildern aus Galerien.

    Die Handhabung ist denkbar einfach und sollte eigentlich selbsterklärend sein. Ein kleines Benutzerhandbuch habe ich dennoch beigelegt. Ansonsten war das Tool primär für den Hausgebrauch gedacht, also erwartet bitte keine funktionalen Höchstleistungen. ;-) Als Weiterentwicklung gibt es inzwischen den Universal List Generator.

    Veröffentlichungsdatum: 22.12.2012
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 2)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    Universal List Generator
    Version 1.0.1.1
    Der Universal List Generator stellt eine Weiterentwicklung von HTTrack AdGen dar und erlaubt es, auf einfache Weise Listen zu erzeugen, deren Elemente zur weiteren Nutzung fortlaufend durchnummeriert werden müssen. Die generierten Listen lassen sich beispielsweise dazu nutzen, um mit einem anderen Programm eine komplette Bildergalerie aus dem Internet herunterzuladen.

    Mit dem Werkzeug kann ein Platzhalter beliebig oft in eine Zeichenkette eingefügt werden, um etwa eine Linkliste mit HTML erzeugen zu lassen. Dank einer Pufferung der Ausgabe ist der Universal List Generator bei Zahlen von 1 bis 9.999 etwa um den Faktor 51 schneller als HTTrack AdGen. Zudem kann der Zähler nun bis zu sechs Stellen haben, also Listen mit mehreren hunderttausend Einträgen erzeugen.

    Veröffentlichungsdatum: 14.09.2008
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 4)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    Shutdown Timer
    Version 1.2.1.3
    Der Shutdown Timer ist ein weiteres Mini-Tool (fast schon ein Mikro-Tool), das ich eigentlich nur für den Hausgebrauch geschrieben hatte. Es schaltet den Computer nach einer zuvor festgelegten Zeit automatisch ab, versetzt ihn in den Ruhezustand, aktiviert den Standby-Modus, startet den Rechner neu oder meldet den aktuellen Benutzer ab. Getestet mit Windows 98 SE sowie Windows XP und in meinem Bilderrahmen PC vielfach erprobt. Die Anwendung ist wirklich simpel, erfüllt aber ihren Zweck: Ich muss den Rechner zum Abschalten nicht von der Wand nehmen und sie verbraucht nicht viele Systemressourcen.

    Keine Ahnung, ob damit außer mir noch jemand etwas anfangen kann, aber vielleicht findet sich ja jemand, der selber nicht programmieren kann. Andernfalls gibt es im Internet noch viele andere Timer, die umfangreichere Funktionen bieten. War wie gesagt nur für den Hausgebrauch in meinem Bilderrahmen PC vorgesehen.

    Veröffentlichungsdatum: 29.08.2011
    Datei herunterladen (Downloads bisher: 12)
    ∧ Zurück zur Übersicht


    Seite optimiert für 1024 x 768 Pixel bei 16-Bit (High Color)
    (c) 2002-2014: Sascha Seidel (webmaster@SaschaSeidel.de)
    Zurück zur Hauptseite: http://www.SaschaSeidel.de